Aktuelle Projekte

Derzeit keine aktuellen Projekte!
Derzeit liegen keine aktuellen Projekte von GBNF Graffitiz vor. Wir informieren Sie demnächst an dieser Stelle über künftige Projekte.
Jenfelds neues Wahrzeichen – ein riesiges Graffitibild

Hamburger Wochenblatt - 12. November 2008

Der Stadtteil Jenfeld, der im Jahre 2004 „700 Jahre“ alt geworden ist, hat jetzt anlässlich dieses zurückliegenden Jubiläums ein neues Wahrzeichen erhalten. An einer Hauswand an der Ecke Rodigallee/Schiffbeker Weg/Jenfelder Allee entstand jetzt ein 200 qm großes Graffitibild.

Es ist zwölf Meter breit und 16 Meter hoch und zeigt die geschichtliche Entwicklung von Jenfeld in den vergangenen 700 Jahren. Die Schirmherrschaft über das Projekt übernahm  der Kulturkreis Jenfeld e.V. Der Projektleiter und ausführende Künstler aus Jenfeld , Aimal Jahed (alias NULON-GBNF Designz). Beteiligte etwa 20 Jugendliche aus den Jugendeinrichtungen „Jugendclub Jenfeld“ und der Kirchengemeine „Der Gute Hirte“ an diesem Projekt.

Das Motiv „700 Jahre-Jentown History“ wurde gemeinsam im Stadtteilbeirat und mit den Bewohnern und Bewohnerinnen des Viertels abgestimmt. Das Graffiti wurde innerhalb von zwei Monaten gesprüht. Die Projektkosten von etwa 15.000 Euro wurden von Sponsoren übernommen. Während die Jugendlichen  an der Hauswand ganz legal das Bild sprühten, mussten die Polizei und insbesondere die Jenfelder Stadtteilpolizisten „Sonderschichten“ fahren. Denn immer wieder riefen Bürger dort an und wiesen darauf hin, dass Jugendliche – offensichtlich wohl illegal – an der Hauswand sprühten. Erst als große Werbeposter die Blicke auf das Bild verdeckten, kehrte etwas mehr Ruhe ein.

Der Stadtteil Jenfeld hatte schon in der Vergangenheit mit den gleichen Beteiligten die erste Autobahnunterführung im Schiffbeker Weg unter der A 24 gestaltet. Das Bild ist etwa 600 qm groß. Es war Deutschlands größtes Jugendgraffiti Projekt, das mit der Unterstützung des Hamburger Senats, der Behörde für Bau und Verkehr, realisiert wurde. Zudem hält der Künstler „NULON“ seit sechs Jahren den Weltrekord für das höchste Wandbild der Welt, das sogar im Guinness Buch der Rekorde steht. Das über 500 qm große Graffiti  befindet sich im Osdorfer Born und hat die Maße von 42 Meter Höhe und 13 Meter Breite.